„Korrupt“ von Mike Nicol

Mace Bishop und Pylon Buso, einst Waffenhändler, später Sicherheitsberater, waren die Protagonisten jener Thriller, mit denen sich der südafrikanische Journalist und Thrillerautor, weltweit Renommee erschrieb. Romane, in denen er, zwei Jahrzehnte nach Ende der Apartheid, die Gewaltstrukturen seines Landes geißelte, das Chaos von Verbrechen und Korruption, in das er sein Land versinken sieht. Und auch wenn er in einer neuen Romanreihe das Personal wechselt, die Probleme sind geblieben. Als sollte schon der Titel den Finger in die Wunde legen heißt in der deutschen Übersetzung der zweite Band um Vicki Kahn und ihren Liebhaber Fish Pescado “Korrupt”.
Vicki Kahn, im Auftaktband ”Bad Cop” noch Rechtsanwältin, steht nun in Diensten des südafrikanischen Geheimdienstes, der States Security Agency. Von ihrem ständig Alice im Wunderland zitierenden Chef wird sie nach Amsterdam geschickt. Sie soll das Topmodel Linda Nchoba bewegen nach Südafrika zurückzukehren und einen Stick mitzubringen, der Infos enthält über den schwunghaften Mädchenhandel, den Präsidentensohn Zama betreibt. Zamas Vater, der im Roman namenlos bleibt, und in dem Nicol offensichtlich Südafrikas gerade erst abgesetzten Präsidenten Jacob Zuma abbilden will, hat sich in seiner Raffgier nicht nur Teile der Industrie seines Landes unter die Nägel gerissen, jetzt streckt er seine Hände in die benachbarte Zentralafrikanische Republik aus und lässt seinen Geheimdienst ein Attentat auf einen nach Südafrika geflüchteten Oberst verüben, der dabei schwer verletzt, seine Tochter getötet wird. Die Frau des Oberst beauftragt Fish Pescado, Surflehrer und Privat-Detektiv, den Mörder ihrer Tochter zu finden.
Mike Nicols Zustandsbericht seines Landes hat nichts mit den bunten Prospektseiten der Tourismuswerbung für Urlaub am Kap zu tun, sondern beschreibt ein Land in dem     Verbrechen und Korruption an der Tagesordnung sind und grenzenlose Gier und skrupellose Gewalt mit blanken Händen zu greifen sind. Wie Nicol dies zu Papier bringt ist ein Grund ungeduldig auf jeden neuen Roman von ihm zu warten.

Mike Nicol: Korrupt, 509 Seiten, btb

Roland Heinrich, Leser

Noch mehr Krimis: